Wissen zum Erfolg

Artenidentifikation

Der Lehrgang vermittelt theoretisches und praktisches Wissen in Bereichen, in denen die nationalen Behörden mit betrügerischen Aktivitäten im Zusammenhang mit der Echtheit von Lebensmitteln und der Fehlkennzeichnung von Lebensmitteln (Lebensmittelbetrug) konfrontiert sind.

Inhalt
Die Artenidentifikation - von der Probenvorbereitung bis zur Erstellung eines Prüfberichts - wird praxisnah dargestellt. Das Training konzentriert sich auf die Identifizierung und Differenzierung einer Vielzahl von Tierarten, die häufig als Zutaten für Fleisch und Fleischprodukte verwendet werden, unter Anwendung DNA-basierter Methoden. Die entsprechenden Verfahren werden von jeder Teilnehmerin und jedem Teilnehmer unter professioneller Aufsicht in einem voll ausgestatteten Labor an realen Proben durchgeführt. Die Ausbildung umfasst neben den theoretischen Kenntnissen auch die Durchführung von Prüfungen im Labor unter qualitätsgesicherten Bedingungen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwerben umfassende Kenntnisse über die qualitative Analytik von Tierarten in Lebensmitteln.

Zielgruppe

  • Analytikerinnen und Analytiker, Leiterinnen und Leiter von Laboratorien
  • Expertinnen und Experten und Beraterinnen und Berater für Qualitätsmanagement, Forschung und Beratung von Lebensmittelunternehmen und Kontrollstellen
  • Interessierte Personen


Teilnahmebeschränkung
Fünftägiger Standardkurs für max. vier Personen

Datum
auf Anfrage

Ort
AGES GmbH
Spargelfeldstraße 191 | A-1220 Wien, Österreich
 
Verantwortlich für den Inhalt
Mag. Rupert Hochegger
Institut für Lebensmittelsicherheit Wien
Abteilung für Molekularbiologie und Mikrobiologie, AGES

Gebühr
auf Anfrage

AGES Akademie

Aktualisiert: 22.01.2022

Jump to top
X

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.