Sichere Landwirtschaft & Ernährung

AGES Ernährungssicherung

Unsere vier Institute in Wien und Linz untersuchen, begutachten und bewerten Böden, Sorten, Saat- und Pflanzgut einschließlich pflanzengenetischer Ressourcen, Futtermittel, Vormischungen und Zusatzstoffe, Düngemittel, Bodenhilfsstoffe, Kultursubstrate und Pflanzenhilfsmittel, Pflanzenschutzmittel, phytosanitäre Schadorganismen und Waren nach dem Vermarktungsnormengesetz im Hinblick auf Risken und Qualität.

80.300
Proben
19.100
Gutachten/Bescheide
90
Forschungsprojekte
Geschäftsfeldleitung Charlotte Leonhardt

Ziel unseres Bereiches sind einwandfreie landwirtschaftliche Betriebsmittel, einwandfreie Futtermittel und fruchtbare Böden zur Ernährungssicherung und Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit der landwirtschaftlichen Produktion in Österreich.

DI Charlotte Leonhardt, Leitung

Unsere Aufgaben

  • Operative Tätigkeiten für das Bundesamt für Ernährungssicherheit (BAES) zur Vollziehung folgender Materiengesetze: Saatgutgesetz, Pflanzgutgesetz, Sortenschutzgesetz, Pflanzenschutzmittelgesetz, Pflanzenschutzgesetz, Futtermittelgesetz, Düngemittelgesetz, Vermarktungsnormengesetz
  • Untersuchung, Begutachtung und Risikobewertung von
    • Saat- und Pflanzgut einschließlich pflanzengenetischer Ressourcen
    • Sorten
    • Futtermitteln, Vormischungen und Zusatzstoffen
    • Böden, Düngemitteln, Bodenhilfsstoffen, Kultursubstraten und Pflanzenhilfsmitteln
    • phytosanitären Schadorganismen und Pflanzenkrankheiten
    • Pflanzenschutzmitteln
    • Waren nach dem Vermarktungsnormengesetz sowie die Bekämpfung der illegalen Fischerei aufgrund der IUU-Fischerei-Verordnung (Illegal, Unreported and Unregulated)
    • Bienen und Honig
  • Führen von Referenzlabors
  • Landwirtschaftliches Versuchswesen
  • Produktion von Cannabis zur Herstellung von Arzneimitteln
  • Erhalt der pflanzengenetischen Ressourcen
  • Beratungstätigkeit
  • Privatwirtschaftliche Untersuchungen
  • Mitarbeit in nationalen und internationalen Gremien
  • Forschung
  • Methodenentwicklung

Unsere Institute

Institut für Nachhaltige Pflanzenproduktion

Unsere Schwerpunkte

  • Ernährungssicherung und Ernährungssicherheit (Food Security)
  • Rohstoffsicherung
    • Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit der nachhaltigen Pflanzenproduktion
    • Erstellung praxisnaher Lösungen, besonders für den Sektor „Landwirtschaft“
    • Angebot von privatwirtschaftlichen Leistungen (Boden- und Düngemittelanalysen, Untersuchungen von Pflanzenproben, Versuche im Glashaus und im Freiland, Düngeempfehlungen etc.)
  • Forschung zu den Themen Pflanzenbau, integrierter Pflanzenschutz, Klimawandel und Boden

Referenzlabors

Institut für Pflanzenschutzmittel

Unsere Schwerpunkte

  • Risikobewertung von Pflanzenschutzmitteln auf nationaler Ebene
  • Risikobewertung von Pflanzenschutzmittel-Wirkstoffen auf EU-Ebene
  • Unterstützung der nationalen Überwachungsbehörde (Bundesamt für Ernährungssicherheit)
  • Mitarbeit bei nationalen und internationalen Organisationen, Arbeitsgruppen und Gremien
  • Mitarbeit bei der Erstellung von Leitfäden, Rechtsnormen, EG-Richtlinien und Verordnungen sowie OECD-Leitlinien im Bereich Pflanzenschutzmittel
  • Mitarbeit bei der Erstellung von Leitfäden zum integrierten Pflanzenbau und Pflanzenschutz
  • Fachliche Beratung von Behörden und Ministerien

Institut für Saat- und Pflanzgut, Pflanzenschutzdienst und Bienen

Unsere Schwerpunkte

  • Unterstützung nationaler Behörden bei der Umsetzung des Saatgutgesetzes inklusive dem GVO-Saatgutrecht
  • Angewandte Forschung im Rahmen von nationalen und internationalen Forschungsprojekten zu
    • Imkerei und Bienenschutz
    • Saat- und Pflanzgut (z. B. neue Züchtungstechniken)
    • Pflanzenschutz
    • Pflanzengenetische Ressourcen
  • Überwachung der Gentechnikfreiheit bei Saatgut in Österreich
  • Führung der Bio-Datenbank für Pflanzenvermehrungsmaterial
  • Privatwirtschaftliche Dienstleistungen wie Informationsdatenbanken zu pflanzengenetischen Ressourcen, Pollen und ökologischem Saatgut; Untersuchungen von Saat- und Pflanzgut, Bienengesundheit und Bienenprodukten; Gutachten

Institut für Tierernährung und Futtermittel

Unsere Schwerpunkte

  • Beantwortung fachlicher und rechtlicher Fragestellungen im Rahmen des nationalen und europäischen Futtermittelrechts, des Vermarktungsnormengesetzes und der IUU Fischerei-Verordnung
  • Begutachtung und Risikobewertung im Zuge der Vollziehung des Futtermittelgesetzes, des Vermarktungsnormengesetzes und der IUU Fischerei-Verordnung
  • Administrative Unterstützung bei der Registrierung von Futtermittelbetrieben im Auftrag des Bundesamtes für Ernährungssicherung
  • Fachliche Schulungen
  • Analytische Untersuchungen in einem ISO 17025 akkreditierten Labor und Begutachtung von Analysenergebnissen
  • Organisation von Ringversuchen
  • Zertifizierung von Futtermitteln im Rahmen von Pastus+ der AMA-Marketing
  • Ausstellung von Zertifikaten, insbesondere zur Verkehrsfähigkeit von Futtermitteln

Nationales Referenzlabor

Kontakt

Leitung

DI Charlotte Leonhardt

Leitung

Mag. Bernhard Föger

Leitung

Dr. Patrick Breinhölder

Leitung

DI Andreas Ratzenböck

Leitung

DI Irmengard Strnad

Aktualisiert: 05.05.2022

Jump to top
X

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.